Bao - oder: Wie sich alles fügte...


Durch Aigs umfangreiche Krankengeschichte für die Gesundheitsprobleme der Rasse "Kromfohrländer" sensibilisiert, kam für uns nach intensiven Recherchen nur ein Hund aus einem Einkreuzprojekt (ProKromfohrländer oder VRK) in Frage. Beide Vereine sind bemüht, durch Einkreuzungen den engen Genpool der Rasse zu erweitern.

Weitere Rasseinformationen auf der Seite "Der Kromfohrländer".

Wir haben uns letztendlich für den VRK-Zwinger "von den Streeken" (siehe Linkseite) entschieden.

Hier stimmte schon bei der ersten Kontaktaufnahme die "Chemie" zwischen Katrin Dübbers und uns und auch anhand der Gesundheitsbefunde, die vorlagen, hatten wir ein gutes "Bauchgefühl".

Bao's Mutter ist ein Terriermix mit hoher genetischer Vielfalt, der Vater ist ein 10 Jahre alter, reinrassiger Kromfohrländer.

Bao selbst ist folglich ein Mischling mit 50% Kromfohrländeranteil - schon bei der Wurfabnahme hat sich gezeigt, dass Bao in sehr hohem Maße dem Rassestandard entspricht.                                                                                             Foto: Katrin Dübbers


Der Name "Bao" kommt aus dem Chinesischen und bedeutet soviel wie "Juwel" oder "Schatz".

Links das entsprechende Schriftzeichen für dieses Wort.

So, wie sich Bao bisher bei uns präsentiert, ist der Name ausgesprochen gut und richtig gewählt...


Herzlich willkommen Bao...

Bao mit 9 Wochen...


Baos Familie

Baos Familie (von links nach rechts: oben Bao, Mama Lotta, unten Baldo, Bruno, Bontje und Bosse